C) Berufliche Lehrkräftebildung in gewerblich-technischen Domänen

In den vergangenen Jahren haben alle Bundesländer spezifische Maßnahmen zur Förderung des Lehrkräftenachwuchses in den gewerblich-technischen Fachrichtungen diskutiert und initiiert. Reagiert wird damit auf einen strukturell verfestigten Mangel an Lehrkräften gerade in den GTW-Disziplinen, der bis heute nicht durch qualifizierten Nachwuchs bewältigt werden kann. Zudem entstehen durch technologische Veränderungen erhebliche Herausforderungen für die Aus- und Fortbildung der Berufspädagoginnen und -pädagogen.

Vorgestellt werden sollen Forschungsergebnisse und innovative Handlungsansätze als Grundlage für die qualitative und quantitative Weiterentwicklung der Ausbildungsmodelle. Schwerpunkte sind:

  • Lehrerausbildung in gewerblich-technischen Wissenschaften – Neue Anforderungen durch Digitalisierung und veränderte Ausbildungs- und Arbeitswelten;
  • Neue Ausbildungs- und Rekrutierungswege zur Sicherung des Lehrkräftebedarfs in gewerblich-technischen Domänen;
  • Qualitätssicherung in der Lehrkräftebildung vor dem Hintergrund zunehmender Standardisierung in der Folge von Bologna und Akkreditierungsanforderungen.

Letzte Änderung: 13.12.2017 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: