A) Digitalisierung – Wandel in Ausbildungs- und Arbeitswelten

Die Digitalisierung in Industrie und Handwerk schreitet weiter voran. Von besonderem Interesse sind nach dem Boom der „4.0“-Debatten die konkreten digitalen technologischen Entwicklungen sowie die damit zusammenhängenden Veränderungen der Berufsarbeit. Daher sollen in diesem Schwerpunkt Forschungsarbeiten zu diesen beiden Schwerpunkten vorgestellt und diskutiert werden. Ein besonderer Fokus soll auf die sich verändernden Ausbildungswelten in Schule und Betrieb gelegt werden und damit auf den Zusammenhang zwischen technologischen Entwicklungen, der sich verändernden Berufsarbeit und der sich verändernden Ausbildungswelten. Diskussionspunkte sind:

  • Technologische Entwicklung in der Digitalisierung (Anlagenvernetzung, Simulation, Robotik, Augmented und Virtual Reality, Automatisierungspyramide, Fernwartung und Ferndiagnose, Individualisierte flexible Produktion, Anlagenprogrammierung, Mensch-Maschine-Interaktionen, Smart Technologies);
  • Veränderungen der Berufsarbeit in gewerblich-technischen Berufen in Handwerk und Industrie durch die Digitalisierung;
  • Digitalisiertes Lernen für und mit digitalisierten Arbeitssystemen.

Letzte Änderung: 14.12.2017 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: